Islandpferdehof Aschau

Kurzer Rückblick auf 2012

Da die Zeit wieder einmal wie im Flug vergangen ist und wir auf einmal schon 2013 schreiben, ist es an der Zeit kurz auf das vergangene Jahr zurückzublicken:

Wir konnten Nagli, Freisting, Snerpa, Huginn, Hedvig und Hylmari zu Ihren neuen Besitzern gratulieren, Hugynn, Hedvig und Diva haben das Licht der Welt erblickt, Thokkadis, Gydia und Lokka sind trächtig, Gnott und Hreyfing konnten wir neu aus Island willkommen heissen und unsere Mäusejäger werden seit Sommer von Julius nach Kräften unterstützt. Alle kleinen Ställe haben ein neues Dach bekommen, es gibt jetzt auch eine Senior-Gruppe mit Glampi, Falki und Elgur und das Kellerstöckl ist für Pipar mit seinen Minis auch umgebaut und ein grosser Ecoraster-Auslauf dazugebaut worden.

Auch reiterlich haben sich alle wieder weiterentwickelt, viele gemeinsame Aktivitäten wurden gestartet und neue Freundschaften haben sich ergeben.Danke an alle, die uns im vergangenen Jahr ihr Vertrauen geschenkt haben und besonders an jene, die uns immer wieder tatkräftig zur Seite stehen. 

Leider kein Licht ohne Schattenseite. Leider sind Emil, Franzl (Tjörvi), Flygsvinn und Jimmy im letzten Jahr von uns gegangen. Die schlimmste Nachricht kam kurz von Weihnachten, unser Brooklyn, seit knapp 10 Jahren immer an unserer Seite, leidet an einer fortgeschrittenen chronischen Niereninsuffizienz.

Nichts desto trotz sehen wir optimistisch in die Zukunft, freuen uns auf unsere Fohlen und die schönen Stunden mit unseren Pferden und hoffen sehr, dass sich auch für unseren Hundemann alles noch zum guten wenden wird.

 

War viel los in letzter Zeit

In den letzter Zeit war sehr viel los bei uns: Letzte Woche am Montag ist endlich Ingo Müller mit Hreyfing und Gnott eingefahren. Leider mussten diese beiden eine Woche bei ihm am Hof bleiben da Hreyfing sich am Flug eine tiefe Schnittwunde zugezogen hat und nicht gleich weitertransportiert werden konnte. Danke an Ingo und deinen Tierarzt für die gute Versorgung, inzwischen ist die Verletzung schon recht gut verheilt und die Damen haben sich bei uns auch schon ein bisschen eingelebt und wir haben eine grosse Freude mit ihnen.

Am Dienstag dann eine Kolik: Varinn. Dank der raschen Hilfe von unsere Tierärztin Karin Gsöls konnten wir schlimmeres gerade noch verhindern. Pferdehänger angehängt, eingeladen und losgefahren zur Vet-Uniklinik nach Wien. Dort ist es ihm schon deutlich besser gegangen, anscheinend hat die Fahrt einiges wieder "geradegebeutelt". Trotzdem mussten wir ihn zur Sicherheit dortlassen. Am Mittwoch dann die erlösende Nachricht: Es geht im gut, keine Verstopfungen und Verwicklungen, er ist putzmunter und sehr brav. So konnten wir ihn am Donnerstag wieder heimholen. Vielen Dank an alle betreuenden Tierärzten und Helfer in Wien.

Am Sonntag gab´s dann endlich was zu feiern, den runden Geburtstag von Babsi. Ich denke mal es war ein gelungener Tag mit ein paar Überaschungen, auch wenn der ursprünglich Plan nicht ganz geklappt hat.  Vielleicht kommen ja bald ein paar Fotos..

Hreyfing und Gnótt - News

Die beiden Mädls haben heute ihre große Reise angetreten und fliegen in kurz vor 21:00 Uhr von Island nach Belgien wo sie von Ingo Müller im Empfang genommen werden. Am Wochenende werden sie dann endlich in ihrer neuen Heimat bei uns am Hof ankommen. Wir freuen uns schon.

Hreyfing und Gnótt - News

Diese beiden Damen sind auch vor ein paar Tagen umgezogen und wohnen jetzt nicht mehr im Norden Islands, sondern schon in Reykjavik und warten auf ihren Flug nach Liege. Dieser war usrpünglich für 24.10. geplant. Leider haben wir heute von Hulda die Info bekommen, dass sich der Flug um 1 Woche verschieben wird, da Icelandair nicht genügend Platz für alle Pferde (und den ganzen Fisch der da weg muß...Missbilligen) hat. Schade, aber ist halt so...